Willkommen bei mir !!! 

Es tut sich immer sehr viel !!

 

Vor kurzem habe ich meine Ausbildung zum Resilienztrainer abgeschlossen.

Ihr wisst nicht um was es da geht ? Einfach darum, wie man aus Krisen und anderen belastenden Lebensumständen lernt und daraus gestärkt herausgehen kann. Das ist erlern- und trainierbar. Aber schreibt mir einfach, dann erkläre ich euch das genau.

 

Ich bin täglich auf Facebook aktiv und ich würde mich freuen wenn ihr mir schreibt, mich addet, oder einfach nur meine Fanseite "liked" ! ;-)))

 

Weiter unten ist eine Reportage über BurnOut, die von LT1 über mich gemacht wurde. Auch wenn es schon einige Jahre her ist, zucke ich trotzdem noch jedes Mal zusammen.


 Aber nun zu meinen persönlichen Erfahrungen, die ich euch mitteilen will.

Bis vor einigen Jahren war meine kleine Welt ja noch voll in Ordnung, glaubte ich. Ich hatte einen sicheren Job bei der Gemeinde und eine liebe Familie in der kleinen Stadt Kirchdorf inmitten von Oberösterreich.

 

Bis ich 2007 völlig ausgebrannt war und kurz davor stand meinem Leben ein Ende zu setzen. Ich habe in dieser Zeit viel durchgemacht, aber dann die Chance genutzt und mein Leben völlig umgekrempelt.

 

"Es gibt immer ein Licht am Ende des Tunnels"

 

Nach diesem Licht habe ich lange Zeit gesucht. Heute weiß ich, ich war niemals alleine. Es gab viele nette Menschen die mir halfen, mir zur Seite standen und mit mir das Ende des Tunnels suchten. Sie standen mir mit kleinen und großen Taschenlampen und Kerzen zur Seite und führten mich dorthin, wo ich jetzt bin.

 

Bis heute habe ich kilometerweise gescheite Bücher gelesen, habe wieder herzhaft lachen gelernt, habe wunderschöne Urlaube gemacht, viele viele nette und liebe Freunde gefunden und Ausbildungen absolviert, die ich schon immer einmal machen wollte.

Und, ich darf Leuten helfen, denen es vielleicht auch nicht so gut geht, wie es mir einmal ergangen ist und ein bißchen auf ihrem Weg begleiten.

 

Dafür möchte ich mich von ganzem Herzen bedanken !

 

Kornelia Ploberger, Kirchdorf am 06.04.2015